28.5—15.6.1991
Franz Hitzler
Radierungen 1977–1980 und überarbeitete Holz- und Linolschnitte 1989–1990